REWE Markt eröffnung

Der REWE Markt Am Rurbenden 2 in Niederzier öffnet morgen 05. Dezember 2017, seine Türen. Fast eineinhalb Jahre mussten
sich die Kunden gedulden und ihre Waren im Übergangsgebäude einkaufen.
Nun ist der Neubau fertig.

REWE Green Building der höchsten Kategorie „Platin“ in Niederzier:

Supermarkt Am Rurbenden bietet Ökologie, Frische und Vielfalt Pünktlich, kurz vor Nikolaus ist es soweit:
Der REWE-Markt Am Rurbenden 2 in Niederzier öffnet am Dienstag, 5. Dezember 2017, seine Türen. Fast eineinhalb Jahre mussten sich die Kunden gedulden und ihre Waren im
Übergangsgebäude einkaufen. Nun ist der Neubau fertiggestellt. Marktmanager Erwin Jager und sein 61-köpfiges Team sind sich sicher: „Die Kunden werden begeistert sein“.
Neben dem nachhaltigen Marktkonzept und einem erweiterten Sortiment erwartet die Kunden aber auch Beständigkeit: Alle Mitarbeiter des
ursprünglichen Teams sind auch weiterhin herzlicher und kompetenter Ansprechpartner für die Kunden.

Vielfalt und Produkte von nebenan
Visitenkarte des 3.340 Quadratmeter großen Supermarktes mit 32.000 Artikeln, ist die insgesamt 240 Quadratmeter große Obst- und Gemüseabteilung. Heimisches Obst und Gemüse, exotische Früchte, fertig vorbereitete Vitaminsnacks und eine Salatbar mit einer Auswahl von 32 Salatvariationen zum individuellen Zusammenstellen zählen zum Angebot. Kunden, die auf eine garantiert ökologische Herkunft der Lebensmittel Wert legen, erhalten bei REWE quer durch das Sortiment zahlreiche Bio-
Artikel. Zusätzlich zur REWE Eigenmarke „REWE Regional“ präsentiert Marktmanager Jager zahlreiche Produkte aus der direkten Umgebung, etwa Säfte von den Föno-Streuobstwiesen in Zülpich, Wurstkonserven aus Kommern oder Honig der Imkerei Kronhardt aus Düren. So geht REWE einerseits auf das Kundenbedürfnis nach Transparenz und Ressourcenschonung ein und sichert zudem die Existenz der meist familiengeführten Höfe.Frische Sortimente und kompetente Beratung.
Die Frischeabteilung bietet eine große Auswahl an Molkereiprodukten, SB-Wurst und –Käse, SB-Fleisch, außerdem gibt es internationale Feinkost-Artikel wie Öle und Antipasti. Ein umfangreiches Angebot an teilweise in Eigenproduktion hergestellten Wurst- und Käsespezialitäten, Fleisch sowie warme Snacks der „Heißen Theke“ sind an der neuen, großen Bedienungstheke erhältlich. Mehrfach in der Woche räuchert das Serviceteam Mettwürstchen, täglich gibt es frisch belegte Brötchen, Baguettes und
Laugenstangen. Frischfisch und eine große Bake-Off-Abteilung, die ebenfalls in Eigenregie ausgestattet wird, komplettiert das Sortiment. Besonders stolz ist Marktmanager Erwin Jager auf sein 61-köpfiges Team. „Die Mitarbeiter sind das Herzstück des Marktes. Nur wenn diese sich bei ihrer Arbeit wertgeschätzt und wohlfühlen können sie auch unsere Kunden begeistern und mit ihrer Herzlichkeit überzeugen“, sagt er. „Und ich bin mir sicher, dass das bei uns im Green Building in Niederzier sehr gut
funktionieren wird“, fügt er hinzu.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten