Räuberische Erpressung im Langemarckpark – Zeugen gesucht

Räuberische Erpressung im Langemarckpark – Zeugen gesucht

Am vergangenen Wochenende wurde in den frühen Sonntagmorgenstunden ein Kölner auf dem Weg zum Bahnhof von zwei Männern bedroht und ausgeraubt. Die Polizei suchen nach Zeugen.

Am Sonntag, den 04.11.2018 gegen 04:00 Uhr, war ein 45-Jähriger aus Köln nach einer Feier auf dem Weg zum Dürener Bahnhof. Dabei sei er über die Veldener Straße in Richtung Birkesdorf gegangen, als ihm zwei fremde Männer auf Höhe des Nordparks entgegen gekommen sein. Diese hätten ihn darauf hingewiesen, dass er auf dem falschen Weg sei und ihm angeboten, ihn zum Bahnhof zu begleiten, was er dankend annahm. Dieses Angebot sollte dem alkoholisierten Kölner allerdings zum Verhängnis werden. Im Langemarckpark habe einer der beiden Männer ihm dann ins Gesicht geschlagen und ihn aufgefordert, Geld auszuhändigen. Dieser Aufforderung kam der 45-Jährige nach. Ob die Täter ihm auch weitere persönliche Papiere sowie sein Handy abnahmen, oder ob diese gegenstände während der Tat verloren gingen, steht bislang nicht sicher fest. Die Männer seien anschließend in Richtung Norddüren geflüchtet. Der Geschädigte ging direkt zur Polizei und erstattete eine Anzeige.

Über die Täter konnte der Kölner lediglich sagen, dass einer von beiden vermutlich eine Brille getragen hatte und beide Deutsch mit einem unbekannten Akzent gesprochen hätten. Zeugen werden gebeten, sich mit dem zuständigen Sachbearbeiter zur Bürodienstzeit unter der Rufnummer 02421 949-8512 in Verbindung zu setzen. Außerhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*