Elektrofahrzeuge parken kostenfrei

Elektrofahrzeuge parken ab dem 30.11.2018 in der Stadt Düren kostenfrei

Der aktuelle Dieselskandal zeigt bundesweit erneut die wichtige Thematik von städtischer Luftreinhaltung und städtischem Klimaschutz. Daher wird die Stadt Düren neben Verbesserungen in der Radfahrerinfrastruktur, der Einführung kostengünstiger Tarife im ÖPNV sowie der Einführung eines Carsharing-Modells in der Stadt, auch die Elektromobilität als eine weitere Maßnahme für eine Verbesserung der städtischen Luftreinhaltung und des lokalen Klimaschutzes fördern.

In diesem Sinne sind ab dem 30.11.2018 elektrisch betriebene Fahrzeuge, welche mit einem entsprechenden „E-Kennzeichen“ ausgestattet sind, auf allen bewirtschafteten Flächen im öffentlichen Straßenraum von den Parkgebühren befreit. Eine kleine Einschränkung: Die ausgewiesene Höchstparkdauer ist weiterhin zu beachten. Dazu ist die Ankunftszeit durch eine gut sichtbare Parkscheibe nachzuweisen.

„Ziel der Maßnahme ist es, einen Anreiz zur Nutzung der Elektromobilität zu schaffen, ohne dafür bestimmte Parkplätze freizuhalten und damit aufgrund der aktuell noch geringen Nutzerzahlen faktisch der Nutzung zu entziehen. Weiterhin soll damit gewährleistet werden, dass die vorhandenen Ladesäulen auch nur zum Laden und nicht zum kostenfreien Parken genutzt werden. Daher wird die Belegungsdauer der öffentlichen Ladesäulen im Gegenzug auf zwei Stunden begrenzt“, erklärt der Leiter des Amtes für Tiefbau und Grünflächen, Heiner Wingels.

Die Änderung der Parkgebührenordnung ist zunächst befristet bis zum 31.12.2021. Inwieweit die Parkgebühren darüber hinaus für Elektrofahrzeuge aufgehoben bleiben, entscheidet der Stadtrat im Herbst 2021 anhand des vorliegenden Fahrzeugbestandes.

Original Content Pressestelle Stadt Düren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*