Einbruchsserie am Jahreswechsel

Mehrere Einbruchstatorte nahm die Polizei am Neujahrstag auf. Während es in zwei Fällen bei Versuchen blieb, drangen Unbekannte in zwei Fällen in die Räumlichkeiten ein.

Zwischen Freitag, 28.12.2018, und Dienstag, 01.01.2019, drangen Unbekannte in eine Wohnung in der Josef-Schregel-Straße in Düren ein. Die Räume wurden nach verwertbarem Diebesgut durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Ein Reihenhaus in der Straße „Auf der Komm“ in Derichsweiler geriet zwischen Samstag, 29.12.2018, und Dienstag, 01.01.2019, ins Visier von Einbrechern. Dort wurde an verschiedenen Fenstern und Türen versucht, diese aufzuhebeln. Diese hielten jedoch stand, sodass der oder die Täter nicht ins Haus eindringen konnten.

Nachdem eine Terrassentür an einem Haus in der Straße „Zum Goldesacker“ in Neu-Pier eingeschlagen worden war, stiegen der oder die Einbrecher in das Haus ein. Die Tatzeit liegt hier zwischen 16:00 Uhr an Silvester bis 10:30 Uhr am Neujahrsmorgen. Nach ersten Feststellungen wurde unter anderem Schmuck entwendet.

Ebenfalls beim Einbruchsversuch blieb es bei einem Haus in der Erzbergerstraße in Düren. Dort wurde gegen 20:15 Uhr am 31.12.2018 ein Alarm ausgelöst. Bei Eintreffen der Berechtigten vor Ort hatten sich der oder die Täter bereits ohne Beute entfernt. Zuvor hatte man versucht, in das Haus einzudringen. Dazu wurden Rollläden hochgeschoben. Die Fenster ließen sich jedoch aufgrund ihrer guten Sicherung nicht aufhebeln. In allen Fällen hat die Kriminalpolizei Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu jeder Zeit entgegen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*