Spendensammlerin beklaut

Angebliche Spendensammlerin beklaut RentnerD

Gestern stahl eine Frau einem 82-jährigen Mann Geld aus dem Portemonnaie, als dieser ihr einige Euro für einen angeblich guten Zweck spenden wollte.

Diese Art von Trickdiebstahl ist besonders gemein. Die Täter geben sich nicht damit zufrieden, sich das gespendete Geld für den angeblich guten Zweck in die eigene Tasche zu stecken, sondern beklauen ihre Opfer auch noch. In diesem Fall war ein 82-Jähriger gegen 12:15 Uhr auf der Nordstraße in Birkesdorf unterwegs. Auf einem Parkplatz wurde er von einer Frau angesprochen, die vorgab, Geld für Taubstumme zu sammeln. Der Rentner öffnete sein Portemonnaie und gab ihr etwas Geld. Dann griff die Frau nach seiner Geldbörse. Angeblich habe sie seinen Personalausweis herausholen wollen, um seine Daten in ihre Spendenliste einzutragen. Der gutmütige Rentner wollte seinen Namen jedoch nicht preisgeben und ging davon. Erst später bemerkte er, dass etwa 300 Euro aus seinem Portemonnaie fehlten und rief die Polizei.

Bei der Trickdiebin soll es sich um eine etwa 175 cm große, 18-20 Jahre alte Frau mit südosteuropäischem Erscheinungsbild handeln. Sie hatte lange schwarze Haare, einen eher dunklen Hautton und trug eine blaue Jacke und eine dunkle Hose. Außerdem habe sie nur gebrochen Deutsch gesprochen.

Zeugen, die zum Tatzeitpunkt etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02421 949-6425 bei der Polizei zu melden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*