Einbrüche in Nörvenich und Düren

Zwei Einbrüche nahm die Polizei am Montag auf. In beiden Fällen nutzten der oder die Täter die Abwesenheit der Bewohner über Tage, um in die Wohnräume einzusteigen.

So waren zwischen 07:25 Uhr und 17:15 Uhr die Bewohner eines Hauses in der Straße „Unter den Weiden“ in Nörvenich-Eggersheim nicht zu Hause. In dieser Zeit hebelten der oder die Einbrecher die rückwärtige Terrassentür auf und gelangten auf diese Weise ins Innere des Hauses. Dort wurden die Räume im Obergeschoss nach verwertbarem Diebesgut durchwühlt. Nach ersten Feststellungen fehlt Schmuck.

Ein Haus in der Fichtestraße in Düren wurde zwischen 08:30 Uhr und 15:00 Uhr Ziel eines Einbruchs. Hier wurde zunächst versucht, die rückwärtige Terrassentür und ein Fenster aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, zerstörten der oder die Täter den Glaseinsatz der Terrassentür. In den Räumen wurden anschließend diverse Behältnisse durchsucht. Angaben zum Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden.

In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Spuren am Tatort gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Leitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110 zu jeder Zeit entgegen.

Original Content Pressestelle Polizei Düren
Photo: Archivbild